Zurück zu: Aktuelle News

  02.05.2014

Das war die 1.Mai Ausfahrt 2014

Zum traditionellen Start am Josefsplatz in Baden fanden sich rund 40 Teams mit Veteranen  und Klassikern ein. Zum Gabelfrühstück im Caféhaus am Platz drohte noch Regenschauer. Nach unseren Stoßgebeten zum Petrus begleitete Sonnenschein die Teilnehmer durch das Mostviertel, Triesting- und Gölsental, ins Piestingtal, eine Kulturlandschaft die alte Obstsorten pflegt, wie Schlehe und Adletzbeere, vor allen die Kornelkirsche, „Dirndl“. So machte sich die Region zum „Dirndltal“.

Auf vielerlei Arten verarbeitet und zubereitet, macht besonders unser Gastwirt dort, der Steinschaler Hof in Warth bei Rabenstein, allerlei Köstliches daraus. Landwirte der Region, der Kräutergarten vorm Haus liefern Produkte für die Küche. Nicht nur Vegetarier und Veganer, auch Fleischtiger loben die Küche, da alles frisch zubereitet rasch auf den Tisch kommt. Direkt an der Marizellerbahn ladet das liebevoll ausgestatte Haus auch mit einem Hotel zum Verweilen ein.

Das ungezwungene Treffen zur ersten Ausfahrt des AVCA im Frühjahr brachte auch diesmal wieder viele Freunde, die nicht Mitglieder sind, zu uns. Auf eine pannenfreie Saison, bis zum nächsten Jahr!

 

Privater, persönlicher Bericht von Werner Lutzky

 
AVCA 1. Mai Ausfahrt
 
Da ich den AVCA Mitglieder freundschaftlich sehr verbunden bin, ist es mich mich eine besondere Freude jedes Jahr am 1 Mai bei der Clubausfahrt als Gast dabei sein zu dürfen.
 
Geschichte.
 
Das erste Mal, 1973, organisierte Harald Boesch von seinen fast herrschaftlichen Grundstück in Langenzersdorf Kellergasse--- am ersten Mai eine Spazierfahrt in das Weinviertel. Damals nahm man die Verpflegung mit und an einen schönen Platz in der Natur wurde Camping gemacht
Auf grüner Wiese beim zwitschern der Vögel , am späten Nachmittag sah man Rehe, Feldhasen es war toll.
Oldtimer damals Fahrzeuge bis Bj. 1950.
Oldtimer die man heute nur sehr selten sieht,eigentlich schade.
Wir starteten auch in Wien Floridsdorf von Haralds großen Wohnbau und letztlich von Metroparkplatz in Langenzersdorf.
Habe eine große Anzahl von Foto aus dieser Zeit.
 
Dann übernahmen die Mitglieder aus Baden des AVCA, diese Veranstaltung zum selben Termin wobei der Herr Präsident—Henry-- spöttisch sagte wir fahren in Baden um den Misthaufen.
 
Kurt Dichtl der jetzige Präsident ist ein sehr freundlicher und versierte Mann.
Schön wenn man ihm zu seinen Freunden zählen darf. Der immer gerne dabei ist.
Ja Aussage und Wirklichkeit stimmen nicht überein denn die 1. Mai Ausfahrten waren immer ein schönes Erlebnis. Es wurden wunderschöne Routen im Industrieviertel und Mostviertel NÖ ausgesucht. Das Motto blieb bis heute gleich und das ist “ wunderbar “.
 
Spazierfahrt mit Freunden und gemütlicher Tratsch (meist Benzingespräche) beim Mittagessen in vorzüglichen NÖ Gaststätten und Abends Abschluss bei einen Heurigen in der Nähe von Baden.
Auch heuer hat das Ehepaar Brigitte und Heinz Baeder sich etwas besonderes einfallen lassen für die 1.Mai.Ausfahrt.
 
40 Oldtimer und Youngtimer starten nach einen ausgiebigen Frühstück um 10 Uhr von Baden diesmal westwärts. Anfangs regnete es leicht aber je länger wir unterwegs waren desto besser wurde das Wetter.
Schon beim Frühstück konnte ich viele meiner persönlichen Freunde begrüßen , auch das Ehepaar Krcal war gekommen.Franz verkaufte mir meinen damals 1967 meinen ersten Oldtimer einen Steyr XXX mit Ladeflüche und Schwiegermutter Sitz.
 
Ja so bekam ich den Virus.
 
Hatte wohl einen VW Schwimmwagen mühsam aufgebaut in den Jahren 1960 bis 1964. VW Schwimmwagen werden heute in den Auktionshäuser um 200.000 Euro versteigert. 1966 wurde dieser schäl angesehen.
 
Nach ca. 90 km , erreichten wir die Gaststätte der Familie Weiß : Steinschaler Naturhotel, wo wir mit Köstlichkeiten bewirtet wurden.
 
Zum Abschluss fuhren Rene’ Sebestian –VOZ – und ich nicht mehr zum Heurigen retour, da ich familiäre Pflichten hatte.
Ein wunderschöner Tag an den ich die Möglichkeit wieder hatte liebe Freunde zu treffen.
 
Danke Brigitte und Heinz