Zurück zu: Aktuelle News

  11.03.2006

Generalversammlung des A V C A

Am 11. März 2006 fand die jährliche Generalversammlung des AVCA wie gewohnt in Gaaden, im Gasthof "Krone" statt.

Da die Wahl der Vorstandsmitglieder im Zweijahresrhythmus stattfindet, war heuer eine Generalversammlung ohne Wahl. Trotzdem waren fast 50 Mitglieder erschienen, und nach Erreichen des nötigen Quorums begann Präsident Heinz Chr. Baeder mit seiner „Einmannshow“. Dies war nötig, da der Kassier, Helmut Czajka, im lange geplanten Urlaub und der Schriftführer, Gerald Just krank war.

So erfolgte die Protokollführung durch Paul Zizala und der Präsident musste auch seine Funktion, den Bericht und die Vorschau über unsere Veranstaltungen, übernehmen.

So berichtet Heinz Baeder zunächst über die durchgeführten Vorstandssitzungen, hielt eine Trauerminute für den kürzlich verstorbenen "Morli" Moravec ab und verlas den Bericht des Kassiers. Dieser ergab ein positives Ergebnis (Überschuss € 1.180,89 ) und nach dem Bericht der Rechnungsprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Der Mitgliedsbeitrag für 2007 wurde nicht erhöht.

Es folgte ein Bericht von Hermann Tratnik über die äußerst erfolgreiche Durchführung der Autofahrer Wertungsfahrt für Fahrzeuge bis Baujahr 1918, 2005 in Velden. 2008 findet diese international sehr beachtetet Rallye wieder in Velden statt. Heinz Baeder brachte eine ausführliche Vorschau auf die 4. Henry Goldhann Gedächtnisfahrt 2006 in Radkersburg. Unsere älteste Veranstaltung, die 33. internationale Voralpenfahrt findet wieder in Gösing statt, aber wieder als Eintagesveranstaltung, unter Leitung von Peter Weinmann.

Dann wurde mitgeteilt, dass das langjährige Vorstandsmitglied Michael Matheis seine Funktionen im Vorstand des AVCA mit Jahresende 2005 zurückgelegt hat und Mag. Norbert Abel seine Agenden übernimmt. Mag. Norbert Abel wurde bis zur nächsten Generalversammlung 2007 in den Vorstand kooptiert, dann erfolgt die Neuwahl des Vorstandes. M. Matheis wurde die Ehrenmitgliedschaft des AVCA verliehen.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung betätigte sich Heinz Baeder noch als Entertainer und lief dabei zur Hochform auf; er las unterhaltsames, kurioses, seltsames und lehrreiches aus verschiedenen Büchern und Publikationen seiner reichhaltigen Sammlung vor und die Gäste amüsierten sich köstlich.

Der Abend dauerte noch lange, obwohl von den Autofahrern fast kein Alkohol getrunken wurde, die kontrollfreudige Polizei war doch ein zu großes Risiko.