Back to: All news

Bericht Niederösterreich Historic 2019

Kultur und kleine Wege waren das Thema

Also nach der langfristigen Prognose, hätte die Veranstaltung ins Wasser fallen sollen.

Dies war aber nur am Donnerstag teilweise der Fall, dafür waren aber Kurts Wege mit Schotter, Lehm, Schlamm und Wasser gepflastert, so dass am Abend die Meisten ihre Fahrzeuge nicht mehr erkannten. Mittagessen gab es dann auch in Dürnstein und Besichtigung der Domäne Wachau samt Büste von Bundeskanzler Figl - das waren noch politische Zeiten, es gab noch keine versteckten Videokameras und die Filmkameras waren entsprechend groß. Im Stift Göttweig wurden wir mit einem Orgelkonzert beglückt, nachdem die FIVA World Fahrt das Gelände geräumt hatte.

Der Freitag führte uns über verschlungene Wege und uneinsichtige Pfade nach Schloss Grafenegg. Unsere Oldtimer mussten draußen bleiben, während wir drinnen einiges über die Geschichte des Schosses erfuhren. Die Heimfahrt hatte es in sich, da gibt es am Wagram Bergstraßen mit Steigungen, welche selbst routinierte Fahrer zum Schwitzen brachten.

Den Samstag ließ Kurt versöhnlich ausklingen, nette Fahrt nach Stift Herzogenburg, informative Führung und Abschlussabend mit Grill im Weingut Dolle. Damit niemand zu kurz kommt, noch eine Kiste Wein als Versorgung nach der Rallye.

Uns hat es gefallen, Beate + Helmut Czajka